Home | Impressum | Sitemap | Kontakt | Newsletter abonnieren | Druckversion

FAQs zu GoodWeave

Häufige Fragen

Was ist GoodWeave?

GoodWeave ist das neue Siegel des Zertifizierungsprogramms, das von GoodWeave International (GWI) betrieben wird. Es gibt dem Kunden die Sicherheit, dass sein schöner Teppich von einem erwachsenen Handwerker – und nicht von Kindern – hergestellt wurde. Nach oben

Wen oder was ersetzt das neue GoodWeave Siegel?

Das GoodWeave Siegel ersetzt das RugMark Label und erscheint seit Herbst 2009 auf den Teppichen. Nach oben

 

Ändert RugMark International ebenfalls seinen Namen?

Das ist unterschiedlich. RMI e.V. und die RugMark Foundations haben ihren Namen behalten. Sie sind für das GoodWeave - Zertifizierungsprogramm verantwortlich. Sie setzen sich weiterhin dafür ein, Kinderarbeit abzuschaffen und die Arbeitsbedingungen in der Teppichindustrie zu verbessern. Nach oben

Hat sich die Mission von RugMark verändert?

Die Einführung des GoodWeave Siegels ist Teil einer langfristigen, organisatorischen Strategie, das Zertifizierungsprogramm zu stärken und größere soziale und ökologische Verantwortung in allen Bereichen der Teppichindustrie zu erzielen. Das neue Siegel bietet eine starke Plattform für den künftigen Ausbau unserer Mission und unserer Programme. Unser Hauptanliegen bleibt die Abschaffung der Kinderarbeit und das Bemühen, Kindern und ihren Familien Alternativen und andere Einkommensmöglichkeiten zu bieten. Nach oben

Inwiefern ist das GoodWeave Siegel anders als das RugMark Siegel?

Das GoodWeave Siegel sieht anders aus, hat einen neuen Namen und Schriftzug. Das Siegel steht dafür, dass der Teppich von einem erwachsenen Knüpfhandwerker, nicht von einem Kind hergestellt wurde. Dazu dienen regelmäßige Inspektionen an den Webstühlen und rechtlich verbindliche Verträge mit den Teppichproduzenten.

GoodWeave ist Mitglied der International Social and Environmental Accreditation and Labeling Alliance (ISEAL) ein. Diese Organisation gibt Richtlinien für die soziale und ökologische Standardsetzung vor. GoodWeave arbeitet in Einklang mit diesen Richtlinien. Nach oben

Was passiert mit den Teppichen, die das RugMark Siegel tragen und noch auf dem Markt sind?

Wir gehen davon aus, dass noch für einige Zeit Teppiche mit dem RugMark Siegel auf dem Markt angeboten werden.   Nach oben

 

 

 

Warum ändert RugMark das Label zu GoodWeave?

Das GoodWeave Siegel ist ein bedeutender Schritt für die Weiterentwicklung von RugMark International (RMI). Wir reagieren damit auf ein steigendes Sozial- und Umweltbewusstsein, wenn es um Textilien geht. Die Antwort ist ein erweitertes und verbessertes Standardverfahren, das auch der Organisation erlaubt, weiter zu wachsen. Wir betrachten Kinderarbeit nach wie vor als eins der drängenden Probleme der Teppichindustrie, wissen aber auch, dass weiter gefasste ethische Arbeits- und Umweltthemen gleichermaßen wichtig sind und wir wollen in diesen Bereichen mehr Verantwortung übernehmen. Wir streben mit dem GoodWeave Siegel auch an, unsere Arbeit auf andere Textilprodukte auszudehnen. Schließlich hat das neue Siegel einen zeitgemäßen Look und einen Namen, der unser Engagement in der Welt der ethischen Textilproduktion widerspiegelt. Nach oben

Ich möchte für GoodWeave spenden?

Wir freuen uns über Spenden in Deutschland gehen Spenden an:
GoodWeave - Das neue Siegel für zertifizierte Teppiche ohne ausbeuterische Kinderarbeit

c/oTransFair e.V. /

Remigiusstr. 21
50937 Köln-Sülz
Ansprechpartnerin für weitere Information: Tina Gordon
Tel: ++49 (0) 221- 94 20 40 38
Fax: ++49 (0) 221 - 94 20 40 40
E-Mail: t.gordon(at)transfair.org

Nach oben