Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | Newsletter abonnieren | Druckversion

FAQs zu Kinderarbeit

Häufige Fragen

Warum ist Kinderarbeit ein Problem?

Kinderausbeutung ist illegal und zu verurteilen. Anstatt zur Schule zu gehen und eine normale Kindheit zu erleben, verbringen fast 300 000 Kinder in Indien, Nepal und Pakistan lange Arbeitstage unter ärmlichen Bedingungen. Kinderarbeit drückt auf die Löhne der Erwachsenen und hält ganze Gemeinden in Armut. Nach oben

Warum ist es unerlässlich, der Kinderarbeit ein Ende zu setzen?

Kinderarbeit zu beenden würde die Weltwirtschaft voranbringen. Eine Studie der Internationalen Arbeitsorganisation ergab, dass es in den nächsten 20 Jahren 760 Milliarden Dollar kosten würde, Kinderarbeit zu stoppen. Der geschätzte Nutzen im Sinne von besserer Ausbildung und Gesundheit beträgt ein Sechsfaches – mehr als 4 Billionen Dollar in Volkswirtschaften, in denen Kinder arbeiten. Nach oben

Ist es nicht so, dass Kinder in armen Ländern arbeiten müssen um sich und ihre Familien zu ernähren?

Dies ist eine weitverbreitete Vorstellung, die für manch einen annehmbar scheint. Aber tatsächlich müssten die Kinder nicht arbeiten, wenn die Arbeitgeber ihren Eltern einen die Lebenshaltungskosten deckenden Lohn zahlen würden und wenn die Regierungen eine erschwingliche Ausbildung für alle Kinder auf die Prioritätenliste setzen würden. Außerdem knüpfen die meisten Kinder Teppiche in Schuldknechtschaft, das bedeutet, dass sie nicht einmal etwas verdienen. Nach oben

Arbeit schafft Qualifikationen und fördert den Sinn für Verantwortung. Warum sollte man ein Kind nicht arbeiten lassen?

Ein Kind mit einer Arbeitsaufgabe für ein paar Minuten helfen zu lassen, fördert Stolz und Selbstbewusstsein. Aber Kinder haben nicht die mentale oder körperliche Fähigkeit, mit dem Arbeitspensum eines Erwachsenen zurechtzukommen oder die volle Verantwortung für einen Job zu übernehmen. Nach oben

 

 

Wenn es Kindern finanziell nicht möglich ist zur Schule zu gehen, ist es nicht eine gute Idee ein Handwerk zu erlernen?

Seine Kindheit erlebt man nur einmal und jedes Kind hat das Recht sie zu genießen. Kindern geht es besser, wenn sie Kind sein können – in der Schule, beim Himmel-und-Hölle-Spielen oder Tagträumen. Kein Kind unter 14 Jahren sollte illegal arbeiten müssen, sie sollten in die Schule gehen. Wenn wir Kinderarbeit stoppen, werden die Löhne der erwachsenen Teppichweber steigen und Eltern werden in der Lage sein, für die Ausbildung ihrer Kinder aufzukommen. Nach oben

Kinderarbeit ist eine Tatsache in armen Ländern. Glaubt GoodWeave daran, Kinderarbeit per Verordnung abschaffen zu können?

GoodWeave glaubt daran die Kinderarbeit nach und nach abzuschaffen – Kind für Kind, Webstuhl für Webstuhl, Fabrik für Fabrik – mit der Unterstützung von Arbeitgebern, Exporteuren, Importeuren, Händlern und Kunden. Es ist möglich, den Kindern dieser Welt die Kindheit zurückzubringen und wir können alle dazu beitragen. Nach oben

 

 

 

Verdienen Kinder, die Teppiche weben, nicht dieselben Löhne wie Erwachsene?

Die Kinder arbeiten oft in Schuldknechtschaft und bekommen keinen Cent. Diejenigen, die bezahlt werden, verdienen weitaus weniger als erwachsene Weber. Und auch die Erwachsenen verdienen weniger, wenn in ihrer Umgebung Kinderarbeit an der Tagesordnung ist, denn diese senkt die Löhne. Nach oben

Manche Kinder weben zuhause, Seite an Seite mit anderen Familienmitgliedern. Sind sie nicht besser dran als die Kinder, die in den Fabriken arbeiten?

Manchmal sind Kinder, die zuhause arbeiten, sogar schlimmer dran. Es ist einfacher für Inspektoren, gewisse Standards im Arbeitsumfeld einer Fabrik durchzusetzen als in der Privatsphäre zuhause. Hinter verschlossenen Türen kann einiges verborgen werden. Es ist legal, dass Kinder zuhause arbeiten, solange sie in Vollzeit zur Schule gehen und nicht gegen ihren Willen arbeiten. Nach oben

 

 

 

Ist das Weben von Teppichen nicht weniger gefährlich als mit Maschinen oder Chemikalien zu arbeiten, wie manche Kinder es tun?

Der Gesundheitszustand von Kindern, die Teppiche weben, ist sehr schlecht. Viele entwickeln Atemwegserkrankungen, Wirbelsäulenverkrümmungen, Arthritis oder erleiden Schnitte und andere Wunden von scharfem Werkzeug. Sie schlafen auf dem Boden neben dem Webstuhl und bekommen nur eine Mahlzeit am Tag. Dies führt zu Unterernährung und einer mangelnden mentalen und körperlichen Entwicklung. Nach oben

 

 

Wenn Kinder gezwungen werden, das Teppichweben aufzugeben, werden sie nicht kriminell oder enden als Prostituierte?

Wir hoffen nicht und versichern, dass befreite Kinder die Möglichkeit haben, zur Schule zu gehen. Wenn sie alt genug sind, haben die von GoodWeave rehabilitierten Kinder die Möglichkeit, ein Handwerk zu erlernen, wenn sie das möchten. Nach oben

 

 

 

 

In vielen Ländern ist das Weben von Teppichen ein uraltes, anerkanntes Kunsthandwerk. Warum sollte man Kindern diese Form des kulturellen und intellektuellen Ausdrucks verwehren?

Kinder, die Teppiche weben, bekommen für gewöhnlich die banalsten Aufgaben, die sie ständig wiederholen müssen, weil sie zu jung sind komplexe Designs anzufertigen. Kinder sollten keinerlei Arbeiten durchführen müssen, die stupide, schwierig oder körperlich anstrengend sind. Zuhause bei den Eltern zu lernen ist legal, solange die Kinder auch zur Schule gehen. GoodWeave unterstützt diese Tradition. Nach oben

 

 

 

 

Wird die Kunst des Teppichwebens nicht untergehen, wenn die Kinder sie nicht erlernen?

Die Kunst des Teppichwebens wird untergehen, wenn den Webern kein Mindestlohn gezahlt wird. Wenn Lehrlinge körperlich und geistig reif genug sind für komplexe Arbeiten und finanziell entlohnt werden, wird ihre Kreativität nur so sprühen. Nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.